Mandantenzeitschrift tatort:steuern ist online

Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenzahlen sind seit Jahren rückläufig und die Prognosen für die Zukunft. sehen weiter optimistisch aus. Und dennoch gibt es nicht überall zufriedene Gesichter, denn dem Problem „Arbeitslosigkeit“ folgt nun das Problem „Fachkräftemangel“.

Ein geringeres Angebot an Arbeitskräften und volle Auftragsbücher in vielen Branchen fordern zum Kampf um neue und vor allem gut ausgebildete Mitarbeiter heraus. Konnten sich Arbeitgeber noch vor Jahren kaum vor Interessenten auf Ihre Stellenanzeigen retten, sind viele heute von Ihnen froh, wenn sie überhaupt Bewerbungen erhalten. Aus Mangel an Auswahl werden oftmals Mitarbeiter eingestellt, die nicht alle Anforderungen an den Job erfüllen – in der Hoffnung dass sich die vorhandenen fachlichen Lücken füllen lassen. Manchmal geht das gut. Aber was ist zu tun, wenn alle Stricke reißen und der neue Kollege es bei aller Anstrengung nicht schafft. In letzter Konsequenz müssen Arbeitgeber mitunter den schmerzlichen Weg einer Kündigung gehen. Diese Entscheidung trifft selten jemand leichtfertig und zudem sind gewisse Hürden des Gesetzgebers dabei zu überwinden.

In der aktuellen Ausgabe unserer Mandantenzeitschrift tatort:steuern geben wir Ihnen unter www.tatortsteuern.de/online/032018hohmann/html5 einen Überblick, was Sie in diesem Fall zu beachten haben.